Ärzte Zeitung, 17.09.2004
 

BUCHTIP

Juristisches Know How zum Impfen

"Darf jeder Arzt impfen?", "Wie weit muß die Impfaufklärung gehen?", "Wann und an wen müssen Impfkomplikationen gemeldet werden?" Diese und viele weitere Fragen zu rechtlichen Aspekten der Impfmedizin werden in dem Buch "Impfen und Recht" aufgegriffen und beantwortet.

Die Mediziner Dres. Roland Riedl-Seifert und Ulrike Röper sowie der Jurist Dr. Volker Klippert haben dabei vor allem praktische Fragen aus der Impfmedizin aufgegriffen. In dem Taschenbuch mit 122 Seiten werden zudem die - extrem seltenen - Streitfälle bei Impfkomplikationen analysiert, die in den letzten Jahren vor Gericht verhandelt worden sind. Und schließlich werden Haftungsfragen in der Impfmedizin erörtert. (eis)

V. Klippert, U. Röper, R. J.Riedl-Seifert (Hrsg.): Impfen und Recht, W. Zuckerschwerdt Verlag GmbH, Germering 2003, 122 Seiten, 14,90EUR , ISBN 3-88603-826-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »