Ärzte Zeitung online, 14.09.2009

Masern-Impfung für Großbritannien empfohlen

DÜSSELDORF (dpa). Vor Klassenfahrten nach Großbritannien sollten Schüler ihren Impfschutz vor Masern, Mumps und Röteln prüfen lassen. Besonders im Großraum London, im Nordwesten Englands und in Wales gebe es derzeit auffallend viele Erkrankungen und somit ein erhöhtes Ansteckungsrisiko, teilte das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf am Montag mit.

Betroffen seien vor allem junge Leute zwischen 15 und 24 Jahren. In dieser Altersgruppe sei die Impfrate besonders gering. Nach dem deutschen Impfkalender sind zwei Impfungen gegen Masern, Mumps und Röteln für alle Kinder im zweiten Lebensjahr vorgesehen.

www.crm.de
www.impfkontrolle.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »