Ärzte Zeitung online, 08.02.2010

Sechsfachimpfstoff ab Mitte nächster Woche wieder erhältlich

MÜNCHEN (eb). Der Sechsfachimpfstoff Infanrix hexa® ist ab kommendem Montag (15. Februar) wieder lieferfähig, teilt das Unternehmen GlaxoSmithKline mit. Knapp 200 000 Impfstoff-Dosen seien bereits vom Paul-Ehrlich-Institut freigegeben worden.

Die Menge entspricht nach Angaben des Impfstoffherstellers etwa einem Monatsbedarf des Impfstoffs. Voraussichtlich ab Mitte nächster Woche sei die Vakzine wieder in den Kinderarzt-Praxen verfügbar.

Bei dem Vierfach-Impfstoff Priorix-Tetra® gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken hält die Lieferverzögerung an. Dieser Impfstoff soll Anfang März wieder erhältlich sein. GSK bedauert die derzeitigen Verzögerungen bei der Auslieferung seiner Kinder-Impfstoffe sehr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »