Ärzte Zeitung, 15.02.2010

Ab heute wird Impfstoff wieder geliefert

NEU-ISENBURG (gwa). Ab heute wird wieder der Sechsfach-Impfstoff Infanrix hexa® ausgeliefert, wie der Hersteller GSK mitteilte. Ab Mittwoch stehe der Impfstoff dann den Praxen zur Verfügung. Wie berichtet, war es beim Sechsfach-Impfstoff zu Lieferproblemen gekommen.

In einem Interview mit dem "Spiegel" sagte der Präsident des BfArM, Professor Johannes Löwer, auf die Frage, ob nicht der Staat für genügend Impfstoffe sorgen müsse: "In Deutschland herrscht, auch was Impfstoffe angeht, ein freier Markt." Man sollte aber auch über eine andere Lösung nachdenken. Die Versorgung mit Impfstoffen staatlich zu organisieren wie in Großbritannien könne dazu führen, dass der Einkaufspreis niedriger wäre und die Hersteller nicht mehr so massiv beim Konsumenten werben könnten.

Topics
Schlagworte
Impfen (4152)
Organisationen
Spiegel (1065)
Krankheiten
Impfen (3336)
Personen
Johannes Löwer (34)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »