Ärzte Zeitung, 09.04.2010

Besserer Impferfolg bei Adipositas mit langen Nadeln

NEU-ISENBURG (eb). Lange Injektionsnadeln erhöhen bei adipösen Jugendlichen die Immunantwort auf die Hepatitis-B-Impfung, da sie das Unterhautfett besser durchdringen (Pediatrics 125, 2010, e508). Entsprechende Studienergebnisse von US-Forschern stellt der Impfbrief online vor (www.impfbrief.de).

Die fettleibigen Jugendlichen waren nie zuvor gegen Hepatitis B geimpft worden. Sie wurden entweder mit Nadeln von 25,4 mm Länge (1 inch) oder von 38,1 mm (1,5 inch) geimpft.

Ergebnis: Bei Impfung mit langen Nadeln wurden im Median Antikörpertiter von 345,4 mIU/ml erreicht, bei kurzen Nadeln nur 189,8 mIU/ml. Der Unterschied war signifikant. Die Länge der Injektionsnadel trage offenbar entscheidend dazu bei, dass adipöse Patienten besser auf einen Impfstoff reagieren, so die Forscher.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »