Ärzte Zeitung, 13.04.2011

Masernwelle im Südwesten

STUTTGART (dpa). In Baden-Württemberg wurden bis zum 11. April dieses Jahr bereits 107 Masernerkrankungen gemeldet und damit fast siebenmal so viele wie im gleichen Vorjahres-Zeitraum.

Betroffen seien vor allem Kinder und Jugendliche, und zwar in 15 Landkreisen und sechs Stadtkreisen, sagte der Behördensprecher des Gesundheitsamtes Peter Zaar: "Es ist wichtig, dass sich alle, auch Kinder, impfen lassen."

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[14.04.2011, 15:10:13]
Dr. Halil Alsael 
Wo denn genau?
Ist die Masernwelle in Deutschland? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »