Ärzte Zeitung, 07.05.2014

Afrika und Naher Osten

Warnung vor Polio

DÜSSELDORF. In Afrika und im Nahen Osten sind in den vergangenen Monaten vermehrt Infektionen mit Poliomyelitis registriert worden.

Das CRM Centrum für Reisemedizin empfiehlt daher Erwachsenen für die Region eine einmalige Polio-Auffrischimpfung, und zwar vor Reisen nach Kamerun, Äthiopien, Nigeria, Kenia, Äquatorialguinea, Somalia, Israel, Syrien, Afghanistan, Irak und Pakistan.

Bei mitreisenden Kindern sollten der Impfstatus geprüft und fehlende Impfungen nachgeholt werden, so das CRM in einer Mitteilung.

In Kenia wurden 2013 14 Polio-Fälle registriert, in Somalia 194. In Israel gab es Poliowildviren (Serotyp 1) im Abwasser. Erkrankungen traten dort bisher nicht auf, aber es gab asymptomatische Virusträger. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »

Mit Herzschwäche auf Reisen - So geht's

Meer oder Berge? Auto oder Flugzeug? Solche Fragen stellen sich für herzinsuffiziente Patienten, wenn sie ihre Urlaubsreise planen. Ärzte sind dann als kompetenter Ratgeber gefragt. mehr »