Ärzte Zeitung, 13.06.2014

Urlaubsreise

Auch an FSME-Schutzimpfung denken

MARBURG. Zu den klassischen Reiseimpfungen gehört auch der Schutz gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), und das ist vielen Menschen nicht bewusst, betont das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) in einer Mitteilung.

"Reisende, die im europäischen Raum unterwegs sind, beziehen das Thema Reiseimpfung oft nicht auf sich", sagt die DGK-Impfexpertin Dr. Ute Arndt. Dort aber liegen die meisten FSME-Risikoregionen. Arndt appelliert an Ärzte, Patienten jetzt vor den Schulferien auf ihre Reiseziele anzusprechen und mögliche FSME-Impfindikationen zu überprüfen (Infos: www.dgk.de/fsm).

Für den Schutz vor der Abreise ist es selten zu spät. "Wer jetzt feststellt, dass er eine Impfung im Juli benötigt, braucht sich keine Sorgen zu machen. Für solche Fälle gibt es ein verkürztes Impfschema. Zwei Impfungen im Abstand von 14 Tagen reichen für einen belastbaren Schutz im Urlaub zunächst aus", so die Impfexpertin.

Unvollständige Impfserien können leicht vervollständigt werden. Arndt: "Jede Impfung zählt und man kann auch auf viele Jahre zurückliegende Impfungen aufbauen." (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »