Ärzte Zeitung online, 02.06.2017

Grundimmunisierung

Neuer Impfstoff gibt Säuglingen den Basisschutz

HAAR. Mit VAXELIS® gibt es jetzt in Deutschland einen dritten 6-fach-Kombinationsimpfstoff zur Grundimmunisierung und Auffrischimpfung von Säuglingen und Kleinkindern. Die Vakzine schützt gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Hepatitis B, Poliomyelitis und invasive Erkrankungen mit Haemophilus influenzae Typ b (Hib), teilt das Unternehmen MSD mit.

Der Impfstoff wurde von MCM Vaccines entwickelt, einer Partnerschaft aus MSD und Sanofi Pasteur. Die Effektivität wurde in mehreren europäischen Ländern in klinischen Studien mit einem anderen 6-fach-Kombiimpfstoff verglichen. Dabei seien Immunogenität und Verträglichkeit beider Impfstoffe ähnlich gut gewesen, so MSD.

Die Kombivakzine gibt es als Injektionssuspension in einer Fertigspritze mit Luer-Lock-System. Eine Rekonstitution vor der Injektion ist nicht nötig. Das spart Zeit und minimiert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern. Das Luer-Lock-System bietet der Nadel durch Verschraubung festen Halt. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »