91.  Reisemedizin: Das Risiko von Gelbfieber ist in Brasilien weiter erhöht

[29.05.2017] Der Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien ist noch nicht unter Kontrolle, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin. Bei der größten Epidemie seit 30 Jahren haben die Gesundheitsbehörden in diesem Jahr bereits etwa 3190 Verdachtsfälle und 426 Todesfälle registriert.  mehr»

92.  Impfberatung: Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

[29.05.2017] Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen.  mehr»

93.  Kitas in der Pflicht: Wer sein Kind nicht impft, wird künftig beim Gesundheitsamt gemeldet

[26.05.2017] Die Bundesregierung will konsequenter gegen Eltern vorgehen, die sich einer Impfberatung verweigern mit Meldepflicht und Strafen bis 2500 Euro.  mehr»

94.  Kinder Impfen: Bei Elternstreit sagt die STIKO, wer Recht hat

[24.05.2017] Sind sich beide Eltern nicht einig, ob ihr Kind geimpft werden soll, zählen im Zweifel die Impf-Empfehlungen der STIKO.  mehr»

95.  Paul-Ehrlich-Institut: WHO setzt auf Expertise aus Langen

[24.05.2017] Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) jetzt für weitere vier Jahre als "WHO Kooperationszentrum für die Standardisierung und Bewertung von Impfstoffen" bestätigt.  mehr»

96.  Erster Todesfall 2017: Frau stirbt an Masern

[24.05.2017] In Essen ist eine junge Frau an den Folgen einer Masernerkrankung gestorben. Die Behörden appellieren an die Bevölkerung, den Impfstatus zu kontrollieren.  mehr»

97.  Impfschutz überprüfen!: Über 3000 Mumps-Fälle in den Vereinigten Staaten

[23.05.2017] In den USA wurden landesweit seit Anfang dieses Jahres 3049 Fälle von Mumps verzeichnet, teilt das CRM Centrum für Reisemedizin mit. Solche lokalen Ausbrüche kommen immer wieder vor; Austauschschüler und Studenten sollten ihren Impfschutz vor der Abreise überprüfen, rät das CRM.  mehr»

98.  Prävention: Scheidende WHO-Chefin greift Impfverweigerer an

[23.05.2017] Die WHO-Chefin geht. Sie räumt Fehler in der Ebola-Krise ein, stellt Fortschritte heraus, und wird am Ende fast sentimental. Für Impfverweigerer aber hat sie kein Verständnis.  mehr»

99.  Schutzimpfungen: Mit Aufklärung gegen Skepsis und Trägheit

[19.05.2017] Dass Impfungen schweren Krankheiten vorbeugen, wird in großen Teilen der Bevölkerung angezweifelt. Für bessere Impfquoten sind daher mehr Informationen und mehr Angebote nötig.  mehr»

100.  Niedrige Impfraten in Deutschland: Impfungen sind "Opfer ihres eigenen Erfolges"

[17.05.2017] Nach sauberem Trinkwasser sind Impfstoffe die zweitwichtigste Säule zum Schutz vor Infektionskrankheiten. Jedoch werden Impfungen nicht immer konsequent eingesetzt. In Deutschland etwa kommt es in regelmäßigen Abständen zu Masernausbrüchen.  mehr»