Ärzte Zeitung, 16.12.2004

Pandemie-Virus mäßig kontagiös

BOSTON (eb). Der Erreger der Grippe-Pandemie von 1918 war nicht so ansteckend wie viele heutige Grippeviren.

Die Infekte damals waren jedoch für viele Menschen tödlich, wie Forscher der Harvard School of Public Health in Boston berichten (Nature 432, 2004, 904). Nach den Berechnungen steckte jeder Infizierte damals weniger als vier Menschen an.

Grippe-Infizierte seien lange vor den ersten Symptomen ansteckend, so die Forscher. Bei Grippewellen sollten zwischenmenschliche Kontakte reduziert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »