Ärzte Zeitung online, 22.12.2008

Intradermaler Grippeimpfstoff positiv beurteilt

LEIMEN (eb). Der erste saisonale Grippeimpfstoff, der intradermal via Mikroinjektion appliziert wird, ist vom zuständigen Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMEA) positiv beurteilt worden. Das teilt das Unternehmen Sanofi Pasteur MSD mit.

Die Europäische Kommission könnte die Zulassung für die EU nun innerhalb der kommenden zwei Monate erteilen, so das Unternehmen.

Der Zulassungsantrag stütze sich auf die Ergebnisse von klinischen Studien mit mehr als 7000 Teilnehmern, in denen die Sicherheit des Impfstoffs und seine Fähigkeit, eine Immunreaktion auszulösen, untersucht wurden. Der Impfstoff erzielte bei den Teilnehmern im Alter von über 60 Jahren eine hohe schützende Immunantwort gegen alle getesteten Influenzastämme.

Bei der intradermalen Impfung wird das Impfstoff-Antigen in die Lederhaut appliziert, wo eine hohe Konzentration von spezialisierten Immunzellen und ein umfassendes lymphatisches Netzwerk zu finden sind. Dies führe zu einer synergistischen Aktivierung von Immunreaktionen.

Ein patentiertes, gebrauchsfertiges und vorgefülltes Mikroinjektionssystem ermögliche mit einer sehr feinen und kurzen Nadel die präzise und zuverlässige intradermale Applikation.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »