Ärzte Zeitung online, 24.09.2009

230 Experten bei Deutschem Influenza-Kongress

ERFURT (dpa/gwa). Neue Strategien im Kampf gegen die Grippe wollen vom heutigen Donnerstag an Wissenschaftler in Erfurt beraten. Zu dem 3. Deutschen Influenza-Kongress werden bis zum Samstag rund 230 Experten aus dem In- und Ausland erwartet.

Im Mittelpunkt der Diskussion steht unter anderem die ab Oktober geplante Massenimpfung gegen die Schweinegrippe. Auch die Gefahr einer zunehmenden Impfmüdigkeit bei der saisonalen Grippe soll thematisiert werden. Veranstalter der Tagung ist die Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV). Deren Präsident hatte bereits zuvor geraten, auch Kinder auf die Grippe-Impfempfehlungsliste zu setzen.

www.r-km.de/DVV-Influenza-Kongress

Info: Die Ärzte Zeitung berichtet von dem Kongress.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »