Ärzte Zeitung online, 29.09.2014

Grippe

KBV und KVen werben für Impfung

BERLIN. "Gib der Grippe eine Abfuhr!" - unter diesem Motto steht eine neue Präventionskampagne, die von der Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) am Montag gestartet worden ist.

Erklärtes Ziel ist es, möglichst viele Patienten dazu zu bewegen, sich gegen Influenza impfen zu lassen.

"Die Impfung ist das beste und einfachste Mittel gegen Grippe", sagte KBV-Vorstand Regina Feldmann in einer Mitteilung. Die beste Zeit, um sich impfen zu lassen, seien die Monate Oktober und November.

Mit einem Plakat, einer Patienteninformation und einem Video weisen KBV und KVen auf die Vorteile der Grippeschutzimpfung hin. Ärzte können die Materialien per E-Mail bei der KBV kostenfrei bestellen. (ths)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »