Ärzte Zeitung, 18.03.2015

AG Influenza

Grippewelle geht weiter zurück

BERLIN. Die Zahl der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit in der Woche bis zum 15. März (11. KW) weiter gesunken.

Die Aktivität wurde von "stark erhöht" auf "deutlich erhöht" zurückgestuft. In etwa 50 Prozent der Stichproben der ARE-Patienten mit respiratorischen Viren wurden Influenzaviren identifiziert, teilt die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) mit.

In der 11. Kalenderwoche wurden bislang 5805 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt, seit vergangenem Oktober (40. KW) sind dies inzwischen 55.212. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »