Ärzte Zeitung online, 09.01.2018

Influenza

Mehr Schutz bei häufiger Grippeimpfung

OTTAWA. Werden alte Menschen regelmäßig gegen saisonale Influenza geimpft, kann das die Wirksamkeit der Impfung offenbar deutlich verbessern. Darauf deuten die Ergebnisse einer spanischen Fallkontroll-Studie hin. In der Studie wurde der Effekt mehrfacher Impfungen bei über 700 über 65-Jährigen untersucht. Die Senioren waren in den Wintern 2013/14 und 2014/15 wegen leichter oder schwerer Grippe in 20 spanischen Krankenhäusern behandelt worden (Canadian Medical Association Journal 2018; online 8. Januar).

Ergebnis: Bei den Senioren, die in den vergangenen vier Jahren oder sogar noch öfter gegen Grippe geimpft worden waren, ergab sich im Vergleich zu über 1800 Ungeimpften ein Schutz gegen leichte Grippe von etwa 30 Prozent. Der Schutz vor schwerer Influenza mit intensivmedizinischer Betreuung betrug bei den regelmäßig Geimpften 74 Prozent und der Schutz vor tödlichem Influenza-Verlauf 70 Prozent. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in Europa

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »