Ärzte Zeitung online, 07.02.2018

Grippe-Index

Bundesweit deutlich erhöhte Influenza-Aktivität

BERLIN. Die Zahl der Patienten mit akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit weiter gestiegen und wird jetzt als deutlich erhöht eingestuft, berichtet das Robert Koch-Institut. In der Woche bis zum 4. Februar (5. KW) wurden 15.188 laborbestätigte Influenzafälle gemeldet; seit Anfang Oktober waren es 37.075 Fälle. In 52 Prozent von 346 Stichproben bei ARE-Patienten fanden sich Influenza-Viren. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »