Ärzte Zeitung, 05.08.2005

Tausend Spanier an Salmonellen erkrankt

MADRID (mame). In Spanien sind etwa 1000 Menschen an einer Salmonelleninfektion erkrankt. Die Erreger wurden nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums in vorgekochten Hühnerfleisch-Gerichten einer Firma aus Toledo entdeckt.

Vor allem in den Ferienregionen Andalusien, Murcia und Valencia litten Hunderte von Menschen unter hohem Fieber, Magenkrämpfen, Erbrechen und Übelkeit. In insgesamt zwölf spanischen Regionen wurden bereits Patienten behandelt, die das Hühnerfleisch verzehrt hatten. In Valencia starb jetzt ein 90 Jahre alter Mann an den Folgen der Salmonelleninfektion.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »