Ärzte Zeitung, 24.09.2008

Die Impferfolge


Gewinner des Prix Galien Spanien 2007. Kandidat für den Prix Galien International 2008.
Hier stellt sich der Kandidat vor.

Impfstoff im Routine-Einsatz

Die Wirksamkeit des pentavalenten Rotavirus-Impfstoffs des Unternehmens Sanofi Pasteur MSD wurde nicht nur in mehreren Studien bestätigt. Mittlerweile liegen auch Erfolgsmeldungen vom Routineeinsatz in den USA vor, wo die Rotavirus-Impfung mit RotaTeq® seit 2006 allgemein empfohlen ist.

So hat eine Analyse der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) ergeben, dass bei Kindern, die mit Gastroenteritiden in die Klinik mussten, der Anteil Rotaviruspositiver Tests um fast 80 Prozent gesunken ist. Auch die Zahl notwendiger Tests sei gesunken, teilen die CDC mit, nämlich um 37 Prozent - ein Indiz für die Abnahme von Rotavirus-Erkrankungen insgesamt.

Herdimmunität scheint ebenfalls möglich zu sein.

Verglichen wurden von den CDC die Monate Januar bis Mai 2008 mit denselben Monaten der 15 Jahre zuvor (MMWR, 25. Juni 2008). In den epidemiologischen Untersuchungen der CDC zeichnet sich ein Schutzeffekt der Vakzine ab, der deutlich höher als erwartet ist. Eine mögliche Erklärung kann in der Herdimmunität liegen, von der noch nicht geimpfte Kinder profitiert haben.

Weitere Beiträge zur Serie:
"Innovationen - Forschung in Deutschland und international"

Folge 26:

Folge 25:

Folge 24:

Folge 23:

Folge 22:

Folge 21:

Folge 20:

Folge 19:

Folge 18:

Folge 17:

Folge 16:

Folge 15:

Folge 14:

Folge 13:

Folge 12:

Folge 11:

Folge 10:

Folge 9:

Folge 8:

Folge 7:

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text