Ärzte Zeitung online, 03.12.2008

Keine Noroviren-Patienten der "Lady Anne" mehr im Krankenhaus

BOPPARD/SIMMERN (dpa). Nach den Brechdurchfallerkrankungen auf dem britischen Urlaubsschiff "Lady Anne" liegen keine Patienten mehr im Krankenhaus. Die restlichen neun Erkrankten seien inzwischen entlassen worden, sagte eine Sprecherin der Kreisverwaltung am Mittwoch in Simmern (Rheinland-Pfalz).

Auf dem Kabinenschiff mit rund 110 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord hatten sich in der vergangenen Woche etwa 40 Menschen mit Noroviren angesteckt (wie berichtet). Ein Großteil der Reisenden war mit Bussen nach England zurückgekehrt. Neun Menschen waren nicht reisefähig und mussten zunächst im Krankenhaus in Boppard bleiben. Auch die "Lady Anne" hat Boppard mittlerweile verlassen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »