Ärzte Zeitung, 06.05.2010

In der Ferne brauchen Säuglinge viel Schutz

MÜNCHEN (eb). Fernreisen seien auch mit Babys möglich, heißt es im Newsletter von www.gesundes-kind.de, einem von GSK unterstützten Service. Im wärmeren Klima und bei langen Strandtagen sei Schutz vor Überhitzung und UV-Strahlung besonders wichtig. Zudem bestehe die Möglichkeit, sein Kind gegen Rotaviren, den häufigsten Durchfall-Erreger, impfen zu lassen. Eine Impfserie besteht aus zwei oder drei Dosen und soll (je nach Impfstoff) bis zur 24. oder 26. Lebenswoche abgeschlossen sein. Viele Krankenkassen übernehmen inzwischen die Kosten für diese Impfung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Beim Jobsharing nur geringer Spielraum

Ärzte mit Jobsharing-Assistenten, die falsch abrechnen und noch dazu über die erlaubte Leistungsausweitung hinaus, sollen laut BSG beide Verfehlungen zu spüren bekommen. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »