Ärzte Zeitung, 20.07.2010

Impfung gegen Rotaviren im Alltag bewährt

ALBANY (hub). Die Impfung gegen Rotaviren ist nicht nur in klinischen Studien hochwirksam und reduziert Erkrankungen und Klinikeinweisungen wegen Brechdurchfall durch die Erreger. Das Gleiche klappt auch unter Praxisbedingungen.

Das hat jetzt hat eine Studie aus dem US-Bundesstaat New York belegt. Dort wurde die Rotavirus-Impfung 2006 als allgemeine Impfung für Säuglinge und Kleinkinder bis zu zwei Jahren eingeführt. Die jährliche Inzidenz Rotavirus-assoziierter Hospitalisierungen lag vor Einführung der Impfung bei 13/10 000 Kindern und sank auf 2,5/10 000 im Jahr 2008 (Vaccine 2010; 28: 754). Dabei sank nicht nur bei den geimpften Kindern im Alter von 1 bis 23 Monaten die Zahl der Krankenhausaufnahmen um 83 Prozent. Auch bei älteren, nicht gegen die Viren geimpften Kindern, gab es einen deutlichen Rückgang der Krankenhauseinweisungen um 70 Prozent. Das weist auf mögliche indirekte Effekte der Impfung hin, etwa durch eine reduzierte Übertragungsrate der Rotaviren von den jüngeren auf ältere Kinder.

Als Futter für die Kostendebatte in Deutschland sei erwähnt, dass die US-Epidemiologen sich in der Veröffentlichung auch hierzu geäußert haben. Unabhängig vom Nutzen der Impfung durch eine verringerte Rotavirus-Morbidität haben sie eine Reduktion der Krankheitskosten festgestellt - und zwar von gut 13 Millionen Euro pro Jahr.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Impfempfehlung, aber rasch!

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »