Ärzte Zeitung online, 16.11.2011

Cholera im Flüchtlingslager Dadaab ausgebrochen

GENF (dpa). Im größten Flüchtlingslager der Welt, in Dadaab in Kenia, ist die Cholera ausgebrochen.

Das bestätigte der Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Andrej Mahecic, am Dienstag in Genf.

Die Lage in dem von etwa 500.000 somalischen Flüchtlingen bevölkerten Camp auf kenianischer Seite der Grenze habe sich verschlechtert, unter anderem auch durch heftige Regenfälle. "Es gibt in den Lagern jetzt 60 (Cholera-)Fälle", sagte Mahecic.

Die Krankheit, hervorgerufen durch verschmutztes Wasser und mangelnde Hygiene, sei vermutlich durch Neuankömmlinge eingeschleppt worden.

Zehn Fälle seien durch Laboruntersuchungen bestätigt, ein Flüchtling sei bereits gestorben.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »