Ärzte Zeitung online, 28.08.2013

Sachsen-Anhalt

Gehäuft Durchfälle durch Kryptosporidien

HALLE. In Sachsen-Anhalt häuft sich eine von Parasiten verursachte Durchfall-Erkrankung. Seit Mitte Juli seien in Halle bereits 45 meldepflichtige Kryptosporidien-Infektionen registriert worden, teilte die Stadt am Montagabend mit.

Sie empfahl allen Einwohnern, das Trinkwasser vorerst abzukochen und sich regelmäßig intensiv die Hände zu waschen. Bisher sei unklar, woher der Erreger gekommen ist. Betroffene sollten sich an ihren Hausarzt werden, hieß es. Eine Info-Hotline wurde eingerichtet (Tel.: 03 45 / 22 13.253). (dpa)

RKI-Ratgeber Kryptosporidiose für Ärzte unter ww.rki.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »