Ärzte Zeitung online, 18.02.2014

Masuren

60 Patienten durch Klinikessen vergiftet

BARCZEWO. Lebensmittelvergiftung statt Genesung: Fast 60 Patienten zweier Krankenhäuser in Masuren leiden seit Sonntag unter Lebensmittelvergiftungen. Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montag unter Berufung auf die Lebensmittelbehörde berichtete, klagen mindestens 57 Menschen über Bauchschmerzen, Fieber und Durchfall.

Die beiden Kliniken in Barczewo (Wartenburg) und Biskupiec (Bischofsburg) erhalten dem Bericht zufolge das Essen für die Patienten von der gleichen Firma. In der Vergangenheit sollen Gesundheitsinspektoren über allzu knappe Kühlmöglichkeiten in dem Betrieb geklagt haben. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »