Ärzte Zeitung online, 25.04.2018

Malaria

Impfstoff-Kandidat erfolgreich getestet

HEIDELBERG. Ein neuer Impfstoff-Kandidat gegen den Erreger der Malaria tropica, der schwersten Form der menschlichen Malaria, ist in einer klinischen Studie der Phase 1a erfolgreich auf Sicherheit, Verträglichkeit und Immunogenität untersucht worden.

Vorteile des kostenlosen LogIns

Auf unserer Webseite finden Sie tagesaktuelle Informationen aus den Themenbereichen Gesundheitspolitik, Medizin und Wirtschaft.

Über ein kostenloses LogIn erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews
  • Praxis-Tipps zur Abrechnung und Organisation
  • Alle medizinischen Berichte lesen
  • Kommentare lesen und schreiben

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt. Weitere Infos und zum Login.

Forscher um Professor Walter E. Haefeli vom Uniklinikum Heidelberg impften 32 gesunde Probanden dreimal mit dem Impfstoff-Kandidaten "SumayaVac1" in unterschiedlicher Konzentration im Abstand von je 28 Tagen.

Nach der Impfung wurden die Probanden vier Wochen nachbeobachtet. SumayaVac1 sei sehr gut verträglich und sicher, berichtet das Uniklinikum. Alle Probanden hätten funktionale Antikörper gebildet.

Die Forscher wollen nun die Verträglichkeit und Wirksamkeit des Impfstoffes in Tansania, einem Land mit hoher Malaria-Verbreitung, testen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »