Ärzte Zeitung online, 17.01.2018

England

Masernausbrüche in fünf Regionen

LONDON. Von aktuellen Masernausbrüchen in fünf Regionen Englands – West Yorkshire, Cheshire / Liverpool, West Midlands, Surrey sowie Greater Manchester – berichtet das Public Health England (PHE). Insgesamt gebe es über 120 bestätigte Fälle.

"Die Masernfälle in England stehen in Verbindung zu aktuellen Masernausbrüchen in Europa", so Dr. Mary Ramsey vom PHE. Die WHO habe die Masern in England erst kürzlich für ausgerottet erklärt (wir berichteten), daher sei das Risiko für die Allgemeinbevölkerung niedrig. "Wegen der Masernausbrüche in Europa müssen wir aber mit weiteren Fällen bei Ungeimpften rechnen." England-Reisende sollten daher in jedem Fall ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls auffrischen lassen. (bae)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Diagnose von Hautflecken per Smartphone

Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wirkt. Die Teledermatologie-Anwendung AppDoc soll Patienten mit verdächtigen Hautflecken zu einer schnelleren Diagnose verhelfen. mehr »

Wann ein Online-Kalender gegen den Datenschutz verstößt

Die neue Datenschutzgrundverordnung hält viele Datenschutz-Fallstricke für Arztpraxen bereit. Etwa bei der Online-Terminbuchung. mehr »