Ärzte Zeitung online, 29.03.2017

Meningokokken B

Weiterer Impfstoff in Sicht

LONDON. Der Impfstoff Trumenba® gegen Meningokokken B ist vom Arzneimittel-Komitee (CHMP) der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA zur Zulassung empfohlen worden. Das berichtet die EMA in einer Mitteilung. Die Vakzine vom Unternehmen Pfizer ist der zweite MenB-Impfstoff in Europa. Das Präparat ist indiziert für Menschen im Alter ab 10 Jahre zum Schutz vor invasiven Meningokokken-Erkrankungen, die von Neisseria meningitidis Serotyp B hervorgerufen werden. Der Impfstoff enthält zwei rekombinante Faktor-H-Bindungs-Proteine (fHbp) und stimuliert die Produktion von Antikörpern gegen diese Oberflächen-Antigene von Typ-B-Meningokokken. In den USA ist der neue MenB-Impfstoff seit 2014 zugelassen. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »