81.  Säuglinge in Mainz überleben die Nacht

[23.08.2010] Die Ärzte auf der Intensivstation der Universitätsklinik Mainz kümmern sich weiter um neun Säuglinge, die am Wochenende verschmutzte Infusionen erhalten hatten. Alle Kinder hätten die vergangene Nacht überlebt, sagte eine Sprecherin der Universitätsmedizin am Montagmorgen.  mehr»

82.  Konjugatimpfstoff schützt umfassend vor Meningokokken

[16.08.2010] Erstmals bietet jetzt ein konjugierter Meningokokken-Impfstoff Kindern und Jugendlichen ab elf Jahren sowie Erwachsenen einen umfassenden Schutz vor den Serotypen A, C, W-135 und Y.  mehr»

83.  Hohe Auszeichnung für Impfstoff gegen Pneumokokken

[27.05.2010] Der 10-valente Pneumokokken-Konjugatimpfstoff Synflorix® wurde als "Best Prophylactic Vaccine" mit dem "Vaccine Industry Excellence Award" ausgezeichnet, teilt das Unternehmen GlaxoSmithKline (GSK) mit.  mehr»

84.  FSME-Risiko auch durch unbehandelte Rohmilch

[12.05.2010] Früher wurde das Frühsommermeningoenzephalitis (FSME) auslösende Virus auf Menschen häufiger durch kontaminierte Milch als durch Zecken übertragen. Heute spielt dieser Infektionsweg bei uns praktisch keine Rolle mehr, völlig ausgeschlossen ist er aber nicht.  mehr»

85.  Ein Pneumokokken-Impfstoff bald für Jung und Alt?

[05.05.2010] Der 13-valente Pneumokokken-Konjugatimpfstoff könnte bald auch für Erwachsene zugelassen werden. Er soll immunogener sein als der Polysaccharidimpfstoff.  mehr»

86.  Impfstoffe gegen drei weitere Krankheiten

[21.04.2010] Gegen drei weitere Infektionskrankheiten werden Impfstoffe in abschließenden Studien erprobt.  mehr»

87.  FSME-Gefahr auch im Hochgebirge?

[08.04.2010] In Mitteleuropa galten Höhen über 1000 m lange als weitgehend frei von Zecken und folglich auch von Infektionen mit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Doch dann schienen sich Meldungen zu häufen, wonach FSME-Viren sogar die 1500-m-Grenze überschritten hätten.  mehr»

88.  Patienten wünschen Recall für FSME-Impfung

[04.03.2010] Die Zahl der FSME-Infektionen in Deutschland steigt wieder. In der Bevölkerung gibt es weiterhin große Impflücken. Ein Anliegen von Infektiologen ist es daher, die Aufklärung zu verstärken.  mehr»

89.  Bei bakterieller Meningitis ist jede Minute wichtig

[04.03.2010] Bei Verdacht auf eine bakterielle Meningitis sollte eine Antibiotika-Therapie nicht durch bildgebende Verfahren verzögert werden. Denn je früher behandelt wird, umso höher ist die Überlebensrate und umso geringer ist das Ausmaß hirnorganischer Folgeschäden.  mehr»

90.  Die Rückkehr der Mikroben

[19.02.2010] Die "Rückkehr der Infektionen" wird ein Schwerpunktthema beim Internistenkongress 2010 sein. Indem man der erstaunlichen Wandlungsfähigkeit der Mikroben immer mehr auf die Schliche kommt, ergeben sich künftig neue Therapieoptionen.  mehr»