Ärzte Zeitung, 28.04.2009

Neue Impfstoffe - Hersteller vor dem Start

Berlin (HL). "Forschende Pharma-Unternehmen stehen in den Startlöchern, um Impfstoffe gegen den Erreger der Schweinegrippe zu entwickeln." Das hat Cornelia Yzer vom Verband Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) gestern in Berlin angekündigt.

"Die Unternehmen werden damit beginnen, sobald ihnen die WHO isolierte Viren eines Erkrankten als Referenzmaterial für die Entwicklung übergibt", erklärte Yzer. Die Wissenschaftler der Unternehmen arbeiteten auch eng mit den Behörden bei der Aufklärung aller wissenschaftlichen Fragen des Grippeausbruchs in Mexiko zusammen.

Bei der Entwicklung von Grippeimpfstoffen seien in den vergangenen Jahren wesentliche Fortschritte erzielt worden. So benötigten einige Hersteller heute weitaus weniger Virenmaterial pro Impfspritze, weil Adjuvantien die Schutzwirkung wesentlich verstärken. Dadurch lasse sich heute die für große Impfaktionen nötige Menge schneller verfügbar machen als noch vor wenigen Jahren. Deutschland zählt dabei zu den weltweit wichtigsten Standorten für die Produktion von Grippeimpfstoffen.

Gleichwohl seien auch unter idealen Bedingungen mehrere Monate erforderlich, bis ein Impfstoff gegen einen neuen Typ von Grippeerregern entwickelt, zugelassen und in ausreichenden Mengen produziert ist. Bis dahin müsse ein Schutz vor Ansteckung vor allen Dingen über Hygienemaßnahmen erreicht werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »