Ärzte Zeitung online, 28.04.2009

Erster bestätigter Fall von Schweinegrippe in Israel

JERUSALEM (dpa). In Israel gibt es den ersten bestätigten Fall von Schweinegrippe. Dabei handle es sich um einen 26 Jahre alten Israeli, der nach der Rückkehr aus Mexiko zwei Tage lang in Quarantäne in einem Krankenhaus in Netanja verbracht hatte, teilte der israelische Rundfunk am Dienstag unter Berufung auf das Gesundheitsministerium mit.

Bei einem weiteren männlichen Patienten bestehe der Verdacht auf Schweinegrippe. Der 47 Jahre alte Mann war mit Kopfschmerzen und Übelkeit aus Mexiko zurückgekehrt und in einem Krankenhaus in Kfar Sava ebenfalls in Quarantäne genommen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »