Ärzte Zeitung online, 05.05.2009

Erster Schweinegrippefall in Sachsen-Anhalt

MAGDEBURG (dpa). Auch Sachsen-Anhalt hat jetzt einen Schweinegrippefall. Der Verdacht habe sich bei einem Mann aus dem Landkreis Harz bestätigt, teilte das Gesundheitsministerium in Magdeburg am Dienstag mit. Er war Mitte der vergangenen Woche aus Mexiko nach Deutschland zurückgekehrt.

Der Zustand des Mannes sei nicht besorgniserregend, er werde nicht im Krankenhaus behandelt. Bis Montag waren acht Schweinegrippefälle in Deutschland nachgewiesen worden, betroffen sind Bayern, Brandenburg und Hamburg. Bei allen Infizierten hat die Erkrankung nach Angaben des Robert Koch-Instituts bisher einen leichten Verlauf genommen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »