Ärzte Zeitung online, 21.05.2009

Schweinegrippe: Frau in Düsseldorf infiziert

DÜSSELDORF (dpa). In Düsseldorf ist eine 43 Jahre alte Frau an der Schweinegrippe erkrankt. Möglicherweise seien auch der Ehemann sowie eines der beiden kleinen Kinder des Paares mit dem neuen Virus A/H1N1 infiziert, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Stadt.

Während die Uni-Klinik den Befund für die Frau mittlerweile zweifelsfrei bestätigt habe, stünden die Ergebnisse für die anderen Familienmitglieder noch aus, sagte der Sprecher. Auch der Bestätigungstest vom Robert Koch Institut in Berlin werde noch erwartet. Die Frau sei mit ihrem Mann am 15. Mai aus New York zurückgekommen und habe zunächst keine Symptome aufgewiesen. In Deutschland sind insgesamt 15 Menschen an der Schweinegrippe erkrankt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »