Ärzte Zeitung online, 08.06.2009

Bürgermeister von New Orleans in Grippe-Quarantäne

PEKING (dpa). Der Bürgermeister von New Orleans, Ray Nagin, sitzt in Shanghai wegen der Schweinegrippe in Quarantäne. Nagin selbst habe keinerlei Symptome, doch bei einem mit ihm geflogenen Passagier bestehe der Verdacht auf Schweinegrippe, teilte die US-Botschaft in Peking am Montag mit.

Der Bürgermeister, seine Frau und ein Sicherheitsbeamter wurden unter Quarantäne gestellt, als sie am Freitag in Shanghai ankamen. Auch die Frau und der Beamte hätten keine Symptome. China hatte bis Sonntag 80 nachgewiesene Schweinegrippefälle.

China geht mit drastischen Mitteln gegen die Schweinegrippe vor: Nach dem ersten Fall der Grippe in dem Land wurde ein Pekinger Hotel mit 103 Gästen und Angestellten komplett unter Quarantäne gestellt. Mehr als 130 der 150 Passagiere aus dem Flugzeug des ersten Erkrankten wurden isoliert.

Hongkong stellte das gesamte Hotel Metropark mit 300 Gästen und Hotelpersonal für sieben Tage unter Quarantäne, nachdem dort ein 25 Jahre alter Mexikaner übernachtet hatte, bei dem später Schweinegrippe diagnostiziert worden war.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Krankheiten
Grippe (3352)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

38 Prozent mehr psychische Diagnosen bei jungen Erwachsenen

Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen. Allein die Diagnose Depressionen hat um 76 Prozent seit 2005 zugenommen, so der Arztreport 2018. mehr »

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »