Ärzte Zeitung online, 18.06.2009

Erster Schweinegrippe-Fall in Bremen

BREMEN(dpa). In Bremen gibt es einen ersten Fall von Schweinegrippe. Ein vom Robert Koch-Institut zertifiziertes Labor habe am Mittwoch den H1N1-Erreger bei einer 42 Jahre alten Frau festgestellt, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde. "Sie befindet sich aber schon auf dem Weg der Besserung."

Die Frau sei am Wochenende von einer Reise aus Florida zurückgekehrt, wo sie sich wahrscheinlich mit dem Virus angesteckt habe. In Niedersachsen sind bereits 13 Menschen an Schweinegrippe erkrankt, bundesweit gibt es mehr als 200 Fälle. Am Montag war eine Schottin als erste Europäerin an dem Grippevirus gestorben.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »