Ärzte Zeitung online, 22.06.2009

Pariser Grundschüler an Schweinegrippe erkrankt

PARIS(dpa). In Paris haben die Behörden wegen Schweinegrippe-Fällen eine Grundschule geschlossen. Bei sieben Kinder sei das Virus eindeutig nachgewiesen worden, teilte die französische Hauptstadt am Montag mit. Bei zwei weiteren Verdachtsfällen stünden die endgültigen Testergebnisse noch aus.

Die erkrankten Kinder im Alter von etwa zehn bis elf Jahren gehören alle zu einer Klasse, die vor kurzem von einer Fahrt nach England zurückgekehrt war. Ob es dort zur Ansteckung kam, war zunächst unklar.

Alle Betroffenen werden zu Hause behandelt. Ihr Zustand ist so gut, dass sie nicht ins Krankenhaus müssten, hieß es. Die Schule soll mindestens bis zum 25. Juni geschlossen bleiben.

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Krankheiten
Grippe (3439)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alltags-Chemikalien schaden dem Sperma

In einer Studie an Spermien haben Forscher schädliche Effekte von Alltagschemikalien festgestellt. Problematisch: Die Einzelstoffe potenzieren ihre Wirkung gegenseitig. mehr »

Nervenärzte schlagen Alarm

Der Spitzenverband ZNS ist besorgt: Die Versorgung von Demenz-, Parkinson- und Schlaganfallpatienten gerate in Gefahr, warnen die Nervenärzte. mehr »

Das läuft falsch bei der Diabetes-Vorsorge

Viele Versuche, Diabetes und Adipositas vorzubeugen, sind zum Scheitern verurteilt: Gesundheitstage an Schulen und eine Zuckersteuer gehören dazu. Diabetes-Experte Prof. Stephan Martin würde die Ressourcen anders verteilen. mehr »