Ärzte Zeitung online, 24.06.2009

Schweinegrippe an japanischer Schule überwunden

DÜSSELDORF(dpa). An der internationalen japanischen Schule in Düsseldorf ist die Schweinegrippe überwunden. Der Unterricht an der Schule laufe wieder normal, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Allerdings müssten noch 41 Kinder in häuslicher Quarantäne bleiben.

Insgesamt waren 68 Schüler, 4 Geschwisterkinder, 5 Väter bzw. Mütter sowie zwei Nachhilfelehrer an der neuen Influenza H1N1 erkrankt. Die Schule wurde deshalb für zwei Wochen geschlossen. Dank der engen Zusammenarbeit von Stadt und japanischer Gemeinde sei es gelungen, die Ausbreitung der neuen Grippe einzudämmen, sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU).

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »