Ärzte Zeitung online, 06.07.2009

Berliner Gymnasium wegen Schweinegrippe geschlossen

BERLIN/DRESDEN (dpa). Wegen acht Fällen von Schweinegrippe wird ein Berliner Gymnasium von diesem Montag an für eine Woche geschlossen. Die Grippefälle seien in Köpenick an dem Alexander-von- Humboldt-Gymnasium festgestellt worden, teilte am Sonntag die Senatsgesundheitsverwaltung mit.

Alle Kranken hätten "leichte Symptome" und würden zu Hause mit dem Medikament Tamiflu® behandelt. "Mit weiteren positiven Befunden muss gerechnet werden."

Die Entscheidung über die "vorsorgliche" Schließung traf die Senatsverwaltung gemeinsam mit der zuständigen Amtsärztin und der Schule. Die ersten Fälle von Schweinegrippe an der Schule wurden bereits am Donnerstag bekannt. Inzwischen seien 80 Proben von Schülern und Lehrern im Labor untersucht worden. Unter den kranken Schülern der 11. Klasse sind auch mehrere Gastschüler aus Texas/USA. Sie sollen schon vier Wochen in Deutschland sein und sich auch hier angesteckt haben. Eigentlich sollten sie an diesem Wochenende zurückreisen.

In Deutschland sind die meisten Infektionen mild verlaufen, wie das Robert Koch-Institut mitteilt. Die Symptome gleichen der einer saisonalen Influenza. Dazu gehören hohes Fieber, Husten und Probleme beim Atmen. Auch Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen können auftreten.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Ärztenetze sollen Arztsitze erwerben können

Die Gesundheitsminister wollen Ärztenetze stärken. Keine Mehrheit auf ihrer Konferenz fand der Vorschlag, die Budgets in der vertragsärztlichen Versorgung abzuschaffen. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »