Ärzte Zeitung online, 13.07.2009

Schweinegrippe in Trainings- und Ferienlager in Frankreich

PARIS (dpa). Nach dem englischen Fußball-Nationalspieler Micah Richards sind vier Spieler des AS Monaco an Schweinegrippe erkrankt. Es handele sich um Nikola Pokrivac, Cédric Mongongu, Frédéric Nimani und Alejandro Alonso, wie der "Parisien" berichtet (Sonntagsausgabe).

Die Spieler des französischen Erstligisten nehmen gerade an einem Trainingslager in Vichy teil. Auch der Basketball-Weltstar Tony Parker wird in ihrem Hotel erwartet. Die vier Fußballer werden mit dem Antigrippemittel Tamiflu® behandelt und isoliert gehalten. Das Virus soll bei Auslandsreisen eingeschleppt worden sein.

Kein antivirales Medikament, sondern nur das fiebersenkende Schmerzmittel Paracetamol bekommen 23 französische Kinder und drei Betreuer, bei denen in einem Ferienlager in den Alpen Schweinegrippe festgestellt wurde. Die Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren seien von den übrigen isoliert worden, berichtete die Präfektur von Obersavoyen. Die Schweinegrippe sei zwar ansteckender, aber nicht schlimmer als eine normale Grippe.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Krankheiten
Grippe (3353)
Wirkstoffe
Paracetamol (318)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »