Ärzte Zeitung online, 14.07.2009

Drei Militär-Musiker mit Schweinegrippe infiziert

ROSTOCK (dpa). Drei Musiker eines Bundeswehr-Orchesters sind auf einer Reise nach Kanada mit der Schweinegrippe infiziert worden. Wie der Chef des Landesamts für Gesundheit und Soziales in Rostock, Heiko Will, am Dienstag berichtete, waren insgesamt 56 Personen bei der Reise dabei, die am Freitag vergangener Woche endete.

Insgesamt hätten acht Musiker leichte Grippesymptome. Bei drei Personen seien die Laboruntersuchungen noch nicht abgeschlossen, bei zwei weiteren war das Ergebnis negativ. Die Musiker stammen aus Mecklenburg-Vorpommern. Will zufolge gibt es damit 6 nachgewiesene Fälle von Schweinegrippe in dem Bundesland, bundesweit sind es rund 740.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Reise (2223)
Krankheiten
Grippe (3350)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »

Viele Typ-1-Diabetiker erkranken erst im Alter über 30

Typ-1-Diabetes manifestiert sich offenbar öfter im mittleren Alter als bisher gedacht. Dafür spricht eine Analyse von Risikogenen bei britischen Patienten. mehr »