Ärzte Zeitung online, 14.07.2009

Drei Militär-Musiker mit Schweinegrippe infiziert

ROSTOCK (dpa). Drei Musiker eines Bundeswehr-Orchesters sind auf einer Reise nach Kanada mit der Schweinegrippe infiziert worden. Wie der Chef des Landesamts für Gesundheit und Soziales in Rostock, Heiko Will, am Dienstag berichtete, waren insgesamt 56 Personen bei der Reise dabei, die am Freitag vergangener Woche endete.

Insgesamt hätten acht Musiker leichte Grippesymptome. Bei drei Personen seien die Laboruntersuchungen noch nicht abgeschlossen, bei zwei weiteren war das Ergebnis negativ. Die Musiker stammen aus Mecklenburg-Vorpommern. Will zufolge gibt es damit 6 nachgewiesene Fälle von Schweinegrippe in dem Bundesland, bundesweit sind es rund 740.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Reise (2262)
Krankheiten
Grippe (3417)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »