Ärzte Zeitung online, 27.07.2009

Waldorfschule in Mannheim wegen Schweinegrippe zu

MANNHEIM(dpa). Wegen der Schweinegrippe haben die Sommerferien für rund 900 Schüler einer Waldorfschule in Mannheim drei Tage früher begonnen. Auf einer Klassenreise hätten sich drei Schüler mit dem Virus infiziert, sagte Schulleiter Reinhard Braun am Montag.

Zudem gebe es zehn weitere Verdachtsfälle, auch ein Lehrer sei betroffen. Darum sei der Schulbetrieb eingestellt worden. In der laufenden Woche sei bis zum letzten Schultag am Mittwoch ohnehin nicht mehr viel Unterricht geplant gewesen.

Die Schüler der zwölften Klasse waren am vergangenen Donnerstag von ihrer Abschlussfahrt aus Barcelona zurückgekehrt.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »