Ärzte Zeitung, 04.08.2009

Auf Klassenfahrt mit Schweinegrippe infiziert

DEGGENDORF/OSTERHOFEN (dpa). Auf einer Klassenfahrt nach London haben sich vermutlich mindestens 16 Schülerinnen aus Niederbayern mit der Schweinegrippe angesteckt.

Nach Angaben des Deggendorfer Landratsamtes vom Dienstag liegt bei einem Mädchen ein gesicherter Befund vor, 15 weitere hätten Krankheitssymptome. Diese Jugendlichen wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Insgesamt waren 60 Schülerinnen aus achten und neunten Klassen der Mädchen-Realschule aus Osterhofen auf der Studienfahrt. Großbritannien hat in Europa bei weitem die meisten Fälle der Neuen Grippe.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Krankheiten
Grippe (3467)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Mehr Handhygiene in Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfekte bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »

Tipps zur COPD-Diagnostik

Viele COPD-Patienten werden als solche gar nicht erkannt, bei anderen wird die Diagnose vorschnell gefällt. Anlässlich des heutigen Welt-COPD-Tags erinnern wir an die neuen deutschen Leitlinien und grundlegende Änderungen. mehr »