Ärzte Zeitung, 04.08.2009
 

Auf Klassenfahrt mit Schweinegrippe infiziert

DEGGENDORF/OSTERHOFEN (dpa). Auf einer Klassenfahrt nach London haben sich vermutlich mindestens 16 Schülerinnen aus Niederbayern mit der Schweinegrippe angesteckt.

Nach Angaben des Deggendorfer Landratsamtes vom Dienstag liegt bei einem Mädchen ein gesicherter Befund vor, 15 weitere hätten Krankheitssymptome. Diese Jugendlichen wurden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Insgesamt waren 60 Schülerinnen aus achten und neunten Klassen der Mädchen-Realschule aus Osterhofen auf der Studienfahrt. Großbritannien hat in Europa bei weitem die meisten Fälle der Neuen Grippe.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Krankheiten
Grippe (3305)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »