Ärzte Zeitung online, 04.08.2009

17-Jähriger erster Schweinegrippe-Toter in Holland

AMSTERDAM (dpa). Ein 17-Jähriger ist als erster Schweinegrippe-Patient der Niederlande an den Folgen der Viruskrankheit gestorben. Der junge Mann habe bereits an einer anderen schweren Krankheit gelitten, als er sich ansteckte, teilte der staatliche Gesundheitsdienst mit. Er starb in der Nacht von Montag auf Dienstag, wie die in der Gemeinde De Bilt (Provinz Utrecht) ansässige Behörde bekanntgab.

Bislang wurde in den Niederlanden bei 663 Patienten die Schweinegrippe festgestellt, wobei sich die meisten bei Aufenthalten im Ausland angesteckt haben. Neun Menschen mussten wegen schwerer Krankheitserscheinungen stationär behandelt werden.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1416)
Reise (2191)
Krankheiten
Grippe (3292)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »