Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

Schweinegrippe: Nordrhein-Westfalen schließt Schulen

BERGKAMEN/WITTEN (dpa). In Nordrhein-Westfalen sind nach den Sommerferien die ersten Schulen wegen der Schweinegrippe geschlossen worden. Betroffen sind zwei Schulen in Bergkamen (Kreis Unna) und eine in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis). Die nordrhein-westfälischen Ministerien für Gesundheit und Schulen hatten zunächst keine Kenntnis darüber, ob noch weitere Schulen im bevölkerungsreichsten Bundesland geschlossen wurden.

Schweinegrippe: Nordrhein-Westfalen schließt Schulen

Foto: GSK / www.fotolia.de

In der Realschule in Bergkamen seien vermutlich mehrere Schüler an der "neuen Grippe" erkrankt, teilte die Arnsberger Bezirksregierung am Mittwoch mit. Um eine weitere Ausbreitung unter den insgesamt 462 Schülern zu verhindern, hat die Schulleitung die Schule bis zum kommenden Montag geschlossen. Auch in der Heideschule in Oberaden gibt es zwei bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Die Hauptschule mit 350 Schülern bleibt ebenfalls bis Montag geschlossen.

In Witten schloss das Kreisgesundheitsamt die Grundschule Buchholz, die von 112 Kindern besucht wird. Grund waren vier bestätigte Fälle der Neuen Grippe. In Meschede (Hochsauerlandkreis) wurde wegen der Schweinegrippe eine neunte Klasse des Gymnasiums der Abtei Königsmünster geschlossen, weil drei Schüler der Klasse "eindeutige Symptome der neuen Grippe" aufweisen.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Schule (699)
Krankheiten
Grippe (3353)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »