Ärzte Zeitung online, 10.09.2009

Resistentes Schweinegrippe-Virus in Israel

TEL AVIV (dpa). Erstmals ist in Israel ein Fall von Schweinegrippe aufgetreten, bei dem die Viren eine Resistenz gegen das Medikament Tamiflu® zeigten. Dies bestätigte eine Sprecherin des israelischen Gesundheitsministeriums am Donnerstag.

Im Labor sei das resistente Virus des Typs A/H1N1 bei einem Mann nachgewiesen worden, der einer der Risikogruppen angehörte. Er sei allerdings inzwischen vollständig genesen.

Vereinzelte Resistenzen gab es bereits in anderen Ländern. Nach früheren Angaben des Tamiflu®-Herstellers Roche ist dies normal. So trete etwa bei der saisonalen Grippe ein Anteil von 0,4 Prozent Resistenzen auf.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »