Ärzte Zeitung online, 10.09.2009

Angst vor Schweinegrippe: Busfahrer streiken in Neapel

NEAPEL (dpa). Aus Angst vor der Schweinegrippe haben besorgte Busfahrer in Neapel am Donnerstag 250 Busse blockiert. Wie italienische Medien berichteten, weigerten sich die Fahrer bereits am frühen Morgen, die öffentlichen Verkehrsmittel ausfahren zu lassen und verlangten eine tägliche Desinfizierung, um sich gegen das neue Grippe-Virus H1N1 besser zu schützen.

Rund 40 Buslinien der Stadt unter dem Vesuv seien von dem Streik betroffen, hieß es. Die zuständige Reinigungsfirma der Stadt erklärte sich verhandlungsbereit und versuchte, die Demonstranten zu beruhigen. Die Busse würden bereits täglich gereinigt und alle zwei Wochen gründlich desinfiziert, erklärte die Putzfirma.

Vor rund einer Woche war in Secondigliano bei Neapel ein 51-jähriger Mann an der Neuen Grippe gestorben. Es handelte sich um den ersten Toten durch eine H1N1-Infektion in Italien.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »