Ärzte Zeitung online, 11.09.2009

Schulfrei wegen Schweinegrippe in Frankreich

PARIS (dpa). In Frankreich haben die Behörden wegen der Schweinegrippe erstmals eine komplette weiterführende Schule geschlossen. Mehr als 800 Schüler eines Collège bei Montpellier durften am Freitag zu Hause bleiben, nachdem bei mehreren Kindern und Jugendlichen das neue Virus H1N1 nachgewiesen worden war.

Die Schule werde erst am 21. September wieder öffnen, teilte die Bezirksverwaltung mit. Damit die Kinder und Jugendlichen im Alter von etwa 11 bis 15 Jahren nach der Wiederöffnung der Schule nicht allzu viel Stoff nachholen müssen, sollen sie zu Hause weiterlernen. Die Schule wollte dafür Unterrichtsmaterial bereitstellen und einen telefonischen Betreuungsservice einrichten.

In Deutschland hatten bereits mehrere Schulen vorübergehend wegen der Schweinegrippe geschlossen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »