Ärzte Zeitung, 08.10.2009

Zunächst auch adjuvantierte Schweinegrippe-Vakzine für Schwangere

Zunächst auch adjuvantierte Vakzine

BERLIN (eb). Schwangere sollten bis zum Vorliegen weiterer Daten mit nichtadjuvantierten Spaltimpfstoffen geimpft werden, empfiehlt die STIKO. Ein zugelassener nichtadjuvantierter pandemischer H1N1-Impfstoff steht aber in Deutschland oder den EU-Mitgliedsstaaten bisher nicht zur Verfügung. Bis es einen solchen Impfstoff gibt, empfehlen das Paul Ehrlich-Institut (PEI) und das Robert-Koch-Institut (RKI) im Rahmen einer sorgfältigen individuellen Nutzen-Risiko-Analyse die Anwendung von einer Erwachsenendosis Pandemrix® auch bei Schwangeren.

PEI und RKI merken an: "In eine angemessene Nutzen-Risiko-Abwägung geht die epidemiologische Entwicklung der Neuen Influenza A (H1N1) innerhalb der nächsten Wochen sowie das individuelle Risiko einer Schwangeren, besonders das erhöhte Risiko für eine schwer verlaufende A (H1N1)-Erkrankung in Folge einer bereits bestehenden Grunderkrankungen ein. Zudem sollte ein mögliches erhöhtes Infektionsrisiko für eine Influenza A (H1N1)-Infektion, zum Beispiel durch weitere(s) Kind/Kinder im Haushalt, eine besondere berufliche Exposition und dergleichen berücksichtigt werden.

Die Anwendung von Pandemrix® in der Schwangerschaft ist unter Berücksichtigung von offiziellen Empfehlungen von der Zulassung abgedeckt, wenn eine Impfung für notwendig erachtet wird. Pandemrix® kann auch stillenden Frauen verabreicht werden. Die wissenschaftliche Datenlage wurde von der EMEA als ausreichend erachtet, um die Impfung von Schwangeren mit einem adjuvantierten Impfstoff zu vertreten."

Die STIKO-Empfehlungen im Originaltext finden Sie im Epidemiologischen Bulletin 41/2009

Lesen Sie dazu auch:
Schweinegrippe: STIKO klärt die Prioritäten für die Pandemie-Impfung
"Jeder sollte die Möglichkeit zur Pandemie-Impfung haben"
Schweinegrippe: Zahl der Impfdosen hängt vom Alter ab

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Chancen gegen Pandemie nutzen!

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »