Ärzte Zeitung online, 07.11.2009

Schweinegrippe: Französische Zeitung beklagt obskure Impffeindschaft

PARIS (dpa). Die linksliberale Pariser Zeitung "Libération" kommentiert am Samstag die geringe Neigung, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. "Das meiste, was man insbesondere im Internet gegen eine Impfung gegen die Grippe H1N1 lesen kann, ist dumm und unverantwortlich."

Und in der Zeitung wird weiter kommentiert: "Die Grippeimpfung hat Nebenwirkungen und Risiken? Wie alle Impfstoffe. Sie schützt nicht vollständig? Nein, aber sie verringert auf spektakuläre Weise die Infektionsgefahr. Sie bereichert die Pharmakonzerne? Ja, wie alle Medikamente. Die Regierung macht zu viel? Vielleicht.

Aber wenn die Epidemie richtig losgeht, was möglich ist, dann wird man sie beschuldigen, nicht genug getan zu haben. Die Wachsamkeit gegenüber den Behörden ist ein heilsamer Reflex und die Ämter geben häufig reichlich Anlass, ihn zu pflegen. Doch es gibt Fälle, in denen die Wachsamkeit in Obskurantismus umschlägt."

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »