Ärzte Zeitung online, 20.11.2009

PEI-Leiter: Sehe keinen Todesfall im Zusammenhang mit Impfung

LANGEN (dpa). Der neue Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Professor Klaus Cichutek, sieht bisher nicht einen einzigen Todesfall im Zusammenhang mit der Schweinegrippe-Impfung. "Es ist so, dass bisher keine kausalen Zusammenhänge erkennbar sind", sagte Cichutek am Freitag in Langen.

Es sei eben so, dass Menschen sterben und auch zufällig im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung, ohne dass aber ein ursächlicher Zusammenhang hergestellt werden könne. Das Nebenwirkungsprofil entspreche bisher dem, was in den klinischen Prüfungen des Instituts schon erkennbar gewesen sei. "Daher gibt es eher Grund zur Beruhigung als zur Beunruhigung", sagte Cichutek bei seiner Ernennung zum Nachfolger des in den Ruhestand verabschiedeten Professor Johannes Löwer.

Weitere aktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe (Neue Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Topics
Schlagworte
Schweinegrippe (1417)
Impfen (4332)
Organisationen
PEI (506)
Krankheiten
Grippe (3411)
Personen
Johannes Löwer (34)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[21.11.2009, 08:33:27]
Margarita Moerth 
Kalmierend
Es ist tröstlich, einmal kalmierende Worte in Verbindung mit der H1N1-Influenza bzw. der Schweinegrippe-Impfung zu vernehmen, noch dazu aus berufenem Munde. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »